Suchtlos im Landkreis Ebersberg Suchtlos im Landkreis Ebersberg

News aus dem Netzwerk Sucht im Landkreis Ebersberg

Meldung vom 26.06.2020 Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus dem Landkreis Ebersberg

Mut auf Neues!

Unter diesem Motto öffnet am 01.07.2020 die neue Kontakt- und Begegnungsstätte „SorgLos“ im Caritaszentrum Ebersberg in Grafing ihre Türen. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer Suchterkrankung, die hier verschiedenste Gestaltungsmöglichkeiten für ihren Alltag kennenlernen können. Dabei ist das wichtigste Anliegen der Mitarbeitenden, die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher/innen zu berücksichtigen und in die Tagesgestaltung einfließen zu lassen. Alle Mitarbeiter/innen verfügen über langjährige Erfahrung in der Suchthilfe und freuen sich auf die neue Aufgabe.

Mit „SorgLos“ schließt sich eine Versorgungslücke im Landkreis Ebersberg, da langjährig suchterkrankte Menschen nun eine erste Anlaufstelle für ihre Anliegen bekommen. Das Angebot bietet neben einer Tagesstruktur einen sicheren Rahmen für Betroffene, in dem Sie Kontakte knüpfen und Alltagskompetenzen erwerben können.

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich die Kontakt- und Begegnungsstätte während der Öffnungszeiten anzusehen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

Die Kontakt- und Begegnungsstätte befindet sich im Erdgeschoss des Caritaszentrums Ebersberg, Bahnhofstraße 1, 85567 Grafing. Der Zugang ist barrierefrei, ebenso wie die Räumlichkeiten von „SorgLos“.

Öffnungszeiten sind montags - donnerstags von 9 – 16 Uhr und freitags von 9 – 14 Uhr.

Die Angebote können selbstverständlich auch anonym genutzt werden, um möglichst viele Betroffene zu erreichen.

Zentral für alle Angebote in der Kontakt- und Begegnungsstätte ist die Ausrichtung am Selbsthilfepotenzial der BesucherInnen. Die Mitarbeiter der Begegnungsstätte stehen für Einzelberatung rund um das Thema Suchterkrankung, Selbstversorgung, Selbsthilfe, Daseinsvorsorge und alle sonstigen Anliegen zur Verfügung. Zudem werden regelmäßige Gruppen angeboten, zum Beispiel soziales Kompetenztraining, Umgang mit der Suchterkrankung, kreatives Gestalten, Sozialberatung, Bewegungsangebote oder Ausflüge ins Umland.

Flyer der Kontakt- und Begegnungsstätte SorgLos

Neu geschaffene Stelle für Jugendsuchtberatung

im Caritaszentrum Grafing

Mein Name ist Florian Czapek,

ich freue mich seit dem 01.06.2020 ergänzend zum sonstigen Angebot der Fachambulanz für Suchterkrankungen eine spezialisierte Jugendsuchtberatung anbieten zu dürfen. Das Angebot richtet sich an Jugendliche von 14-21 Jahren, die Drogen konsumieren (legal und illegal), oder z.B. durch ihre Mediennutzung von stoffungebundenen Süchten bedroht sind. Ebenso können Eltern und sonstige Bezugspersonen betroffener Jugendlicher zu diesen Themen und für sie geeigneten Unterstützungsmöglichkeiten beraten werden.

Zu meiner Person:

Ich arbeite seit 2008 als Diplomsozialpädagoge und war bis Ende 2013 in der Jugend- und Suchthilfe bei Condrobs e.V. in München unter anderem  im Bereich Streetwork beschäftigt. Seit 2014 arbeite ich bei der Caritas, wo ich bis 01.06.2020 im Sozialpsychiatrischen Dienst Erding tätig war.

Ich stamme selbst aus dem Lkr. Ebersberg kenne mich hier aus und freue mich mit dieser wichtigen Aufgabe fortan die Jugendlichen des Landkreises unterstützen zu dürfen.

 

Kontakt

Florian Czapek, Dipl.Sozialpäd.FH

Fachambulanz für Suchterkrankungen - Jugendsuchtberatung

Bahnhofstraße 1, 85567 Grafing

Telefon:  08092/2324150
E-Mail: Florian.Czapek@caritasmuenchen.de

Florian Czapek